Bleiben Sie auf dem Laufenden:  
Schon über 500 Artikel und PDFs  
Newsletter lesen »    Feed lesen »  



Hanne Seemann: Freundschaft mit dem eigenen Körper schließen

Körperliche Schmerzen und Erkrankungen sind nicht nur lästiges Übel oder massive Beeinträchtigung des Lebens. Manchmal sind sie auch eine Botschaft. Dann sind sie der Versuch unseres Körpers, zu sagen, hallo, hier stimmt etwas nicht, sorge bitte besser für dich und für mich. Die Psychologin und Psychotherapeutin Hanne Seemann zeigt die Zusammenhänge und nennt erste Lösungsansätze.

Tücken der neuen deutschen Rechtschreibung

Seit über zwanzig Jahren wird in der deutschen Sprachlandschaft fleißig reformiert. Manchmal freut’s, öfters kann es aber auch ein Graus und Leid sein. Hier habe ich etliche Tücken oder Stolpersteine der neuen deutschen Rechtschreibung gesammelt. Ich würde mir für diesen Artikel Zeit nehmen. Der Kopf könnte rauchen. 😉

Matthias Wermke: Deutsche Grammatik für Dummies

Grammatik ist ein trockenes Thema. Doch in diesem Fall hat es der Autor Matthias Wermke geschafft, mich Hochachtung vor ihr empfinden zu lassen. :-) Auch sonst versucht er, seinen Stoff möglichst gut an den Mann oder die Frau zu bringen. Manchmal anschaulich, manchmal humorvoll, immer aber sehr beschlagen und kompetent. Ein komplexes Nachschlagewerk.

Impulse für ein besseres Selbstwertgefühl

Das Thema „Selbstwert“ ist ein Dauerbrenner unserer Zeit und unserer Gesellschaft. Probleme mit dem Selbstwert zu haben kann zu vielen anderen unguten Entwicklungen führen – für sich selbst und für andere. Hier möchte ich beleuchten und einige Impulse geben, wie Sie mit Selbstbild, Selbstmitgefühl, Selbstfürsorge und mehr ein besseres Selbstwertgefühl bekommen.

Corinne Frottier: So, wie du bist. Der buddhistische Weg zur Selbstannahme.

Viele Menschen denken bewusst oder unbewusst nicht allzu gut von sich, halten sich für weniger wert als andere, können sich nicht so annehmen, wie sie sind. Die Psychologie spricht hier von einem geringen oder gestörten Selbstwert. Die Zen-Lehrerin Corinne Frottier zeigt, wie und warum der Buddhismus und seine Lehren helfen können, ein besseres Bild von sich zu bekommen und sich liebevoller anzunehmen.