Bleiben Sie auf dem Laufenden:
Newsletter lesen »
Feed lesen »




Fritz Maywald: Phantasie und Management. Wege zum kreativen Bewusstsein.

Wer glaubt, dass Managementberater selbst beim Thema Kreativität nur betriebwirtschaftliche Zahlen und einen möglichst großen praktischen Nutzen im Kopf haben, wird hier eines Besseren belehrt.

Denn Fritz Maywalds „Phantasie und Management. Wege zum kreativen Bewußt-Sein“ ist ein Buch, das anders ist. Anders in seiner Struktur, aber auch in seinem „Helden“ und roten Faden, dem Narren.

Der Narr steht außerhalb der Normen und Konventionen. Er wagt es, diese anzuzweifeln, und macht damit Veränderungen und Kreativität oft erst möglich.

Maywalds Anliegen ist es, diesen Narren in jedem von uns als Quelle unserer Kreativität zum Leben zu erwecken. Dazu zeigt er auf, was „närrische“ Werte und Eigenschaften mit unserer Kreativität zu tun haben, wie sie sie fördern können.

Eigenschaften wie:

  • neugierig und energiegeladen zu sein
  • mit leichtem Gepäck zu reisen
  • außerhalb der Norm zu stehen
  • das Chaos zu pflegen,
  • aber auch die Realität zu suchen
  • Lust an der Veränderung zu haben
  • leichtfüßig Hindernisse zu überwinden
  • und und.

Ergänzende Übungen und mentale Spaziergänge sollen das Gelesene praktisch umsetzen helfen.

Und ein Märchen als begleitende – und immer wieder unterbrechende – Rahmengeschichte will den Leser dazu bringen, innezuhalten, zwischen den Zeilen zu lesen und neue Gedanken zu spinnen.

Wie gesagt, das Buch ist anders, und das will es auch sein.

Schnelle, praktische Infos zur Kreativität sind hier nicht drin. Das Buch will einen an sich selbst arbeiten lassen und Mut machen, begrenzende Konventionen zu überwinden. Glaubenssätze wie „das macht man nicht“ und Kreativität passen eben nicht zusammen.

Einziges Manko: Der häufige Einsatz des Bindestrichs zur be-tonenden Schreib-weise.

Und wer es noch nicht erraten hat: Richtig, ich liebe dieses Buch. Konventionen habe ich schon immer für mein Leben gern angezweifelt, und meinem „närrischen Teil“ freigebig die Zügel schießen lassen. Schön, dass es anderen offenbar ebenso geht. :-)

Fazit: Ein ungewöhnliches Buch, das da ansetzt, wo Kreativität oft ausgebremst wird – an unseren eigenen Denkmustern und Konventionen.

© 2008 Heike Thormann, Erstveröffentlichung 17.09.08

Fritz Maywald, Phantasie und Management. Wege zum kreativen Bewußt-Sein, München 2003 (geb. Original München 2001), 224 Seiten

Bei amazon bestellen …
(Partner-Link, kleine Umsatzbeteiligung für mich)

Möchten Sie meinen Beitrag weiterempfehlen? Dann sage ich mal: Danke. :-)