Bleiben Sie auf dem Laufenden:
Newsletter lesen »
Feed lesen »




Barbara Knab, Hans Förstle: 99 Tatsachen über Ihr Gedächtnis

Wie funktioniert das Gedächtnis? Was schadet ihm, was beeinträchtigt es? Wie können Sie es fördern und trainieren? Die Psychologen und Psychotherapeuten Knab und Förstl bringen hilfreiche Hintergrundinfos und praktische Tipps.

Ich gebe zu, ich habe die „99 Tatsachen über Ihr Gedächtnis“ beim ersten flüchtigen Durchblättern für ein Lexikon gehalten.

Denn dieses Buch ist schon rein optisch wie ein Lexikon aufgemacht. So ist das Layout durch viele Abbildungen und Grafiken aufgelockert. Text-im-Text-Kästchen bieten weitere Fakten, Zahlen oder Praxistipps. Einige Specials bringen – ähnlich wie bei Themenseiten im Lexikon – zusätzliche Hintergrundinformationen.

Und auch der eigentliche Text des Buches ist in viele kleine Happen und Häppchen heruntergebrochen, die man gut verdauen kann. Wer mag, muss das Buch auch nicht von vorn bis hinten lesen, um den roten Faden nicht zu verlieren. Vielmehr kann der Leser die einzelnen Abschnitte und Kapitelchen gezielt ansteuern oder wieder einsteigen, ohne das Gefühl zu haben, den Anschluss zu verpassen.

Aber wenn das Buch auch aufgemacht ist wie ein Lexikon, folgt seine Sammlung von „99 Tatsachen“ glücklicherweise doch durchaus besagtem rotem Faden und steht nicht zusammenhanglos nebeneinander.

Seine Autoren, die Psychologen und Psychotherapeuten Knab und Förstl, gehen das Thema Gedächtnis in drei Teilen an.

Teil 1 bringt „Grundlagen, wie das Gedächtnis funktioniert“. Was spielt sich im Gehirn ab? Was sind Erinnerungen? Wie kann man Informationen besser speichern? Das und mehr sind die Themen. Wer will, kann auch einen kleinen Test machen, um herauszufinden, wie gut sein Gedächtnis ist.

Teil 2 geht auf die „Risiken“ ein, darauf, was unser Gedächtnis beeinträchtigt. Das können äußere Ereignisse wie beispielsweise ein Unfall sein. Oder die Wirkung von Medikamenten, Gedächtnisstörungen oder Demenz. Aber auch die Turbulenzen unseres Gefühlshaushaltes, Depressionen, Stress und anderes mehr.

Teil 3 endet deshalb „versöhnlich“ und bietet Tipps, wie wir unser Gedächtnis schützen und stärken. Das kann zum Beispiel eine bewusste Beschäftigung mit unserem Leben und unserem Lebenslauf sein. Aber auch ganz prosaisch ein paar Mnemotechniken, um sich Wissen leichter zu merken. Der Punkt „erfolgreich altern“ geht noch mal gezielt auf die wohl größte Herausforderung unseres Gedächtnisses ein: Es trotz biologischer Veränderungen bis ins hohe Alter leistungsfähig zu halten.

Dazu gibt es einen Anhang mit Buchtipps, weiterführenden Adressen und Internetseiten, und ein hilfreiches Stichwortverzeichnis.

Alles in allem finde ich die „99 Tatsachen über Ihr Gedächtnis“ ansprechend und gelungen. Das Buch ist leicht verständlich geschrieben, ohne flach zu werden. Und auch schwierige Fachbegriffe werden gut erklärt. Einsteiger in die Thematik sind hiermit sicher gut bedient.

Fazit: Eine Mischung aus wissenschaftlich fundiertem Hintergrundwissen und Tipps für die Praxis. Wenn Sie so wollen: Ein Ratgeber im Lexikon-Format. 😉

© 2009 Heike Thormann, Erstveröffentlichung 29.12.09

Barbara Knab, Hans Förstl, 99 Tatsachen über Ihr Gedächtnis. Wie es funktioniert. Was es leistet. Wie Sie es schützen und stärken. Stuttgart 2008, 143 Seiten

Bei amazon bestellen …
(Partner-Link, kleine Umsatzbeteiligung für mich)

Möchten Sie meinen Beitrag weiterempfehlen? Dann sage ich mal: Danke. :-)