Bleiben Sie auf dem Laufenden:
Newsletter lesen »
Feed lesen »




Michael Mary, Henny Nordholt, Change. Lust auf Veränderung.

Die wenigsten von uns verändern sich aus heiterem Himmel. Meist müssen wir erst durch Probleme, Störungen und Krisen dazu getrieben werden. Über den Segen dieser Krisen, und wie wir auch Lust auf Veränderung entwickeln können, berichten die Berater für Persönlichkeitsentwicklung Mary und Nordholt.

Die wenigsten von uns verändern sich aus heiterem Himmel. Wir sagen zwar, dass wir uns ändern, unsere Verhaltensweisen korrigieren oder lästige Gewohnheiten loswerden wollen – doch wir tun das nur selten aus freien Stücken. Meist müssen wir erst durch irgendetwas dazu gezwungen werden, bevor wir aktiv werden: Beziehungskrisen, gesundheitliche Probleme, ein Muster, mit dem wir uns oder anderen Schaden zufügen, berufliche Pleiten, und und.

Kurz: Wir verändern uns oft nur, wenn wir durch „Störungen“ dazu getrieben werden.

Deshalb sind die Autoren und Berater für Persönlichkeitsentwicklung Michael Mary und Henny Nordholt auch der Meinung, dass die so ungeliebten Krisen und Schicksalsschläge in unserem Leben nicht nur nützlich sind. Sie sind oft sogar zwingend notwendig, um sich verändern zu können.

Denn nicht selten kündigen sich diese Veränderungen schon von langer Hand an. Unser bisheriges Leben wird uns zu eng. Es funktioniert nicht mehr. Es läuft nicht mehr richtig. Doch wir reagieren auf diese Impulse nicht. Unser Gehirn ist von Natur aus träge und auf „Aussitzen“ programmiert. Und wir wollen das Gewohnte und Vertraute nicht verlieren.

Bis es irgendwann zu einer krisenhaften Zuspitzung kommt, in der wir mit unseren alten Mustern nicht mehr weiterkommen oder die unser bisheriges Leben aus der Bahn wirft.

Wenn wir dagegen lernen würden, diese Veränderungsimpulse zu erkennen und sie aktiv anzugehen, könnten wir den Wandel, den Change, bewusst unterstützen. Er würde uns nicht durch Krisen ungut überraschen und mit der Pauke kommen müssen. Wir könnten stattdessen mit dem Pinsel behutsam am Gemälde unseres Lebens zeichnen. Wir hätten „Lust auf die Veränderung“, keine Angst vor ihr.

Diesen Grundgedanken haben die Autoren in mehreren Büchern verfolgt und weiter ausgearbeitet.

In diesem Buch geht es unter anderem darum:

  • Über den Sinn von Störungen und Problemen, und warum einen erst das Leid, durch das man in der Krise hindurch muss, befähigt, mit der Veränderung umzugehen.
  • Wie der Versuch, sich zu verändern, Angst auslöst. Und warum diese Angst dazu führt, der bleiben zu wollen, der man war. Wie jedoch auch die Lust auf Veränderung in den Problemen selbst enthalten ist.
  • Wie wir uns selbst, unseren Körper, unsere Gefühle, unser Umfeld, unsere Beziehungen und so fort besser wahrnehmen können, um diese Veränderungsimpulse, die aus uns selbst stammen, zu erkennen.
  • Wie solche Wandlungsimpulse in unserem Alltag, in unseren Träumen, in unserer Lebensgeschichte auftauchen. Wie wir diese Muster, Strukturen und Überzeugungen umschreiben können. Und wie unsere Auseinandersetzung mit der Angst und unsere Lust auf Veränderung uns zu einer neuen Lebenshaltung führt.
  • Wie man Veränderungsprozesse professionell begleiten lassen kann. Eine leichte Eigenwerbung der beiden Berater und Therapeuten, doch längst nicht so aufdringlich, wie einem das bei anderen Büchern von Beratern begegnen kann. 😉

Das Buch ist leicht zu lesen. Ich finde es allenfalls manchmal zu „akademisch“. Es informiert eher, statt einem konkrete Tipps und Handlungsimpulse an die Hand zu geben. Dafür ist es die große Stärke der Autoren, die Bedeutung von Krisen für Veränderungen erkannt und herausgearbeitet zu haben.

Fazit: Krisen und Probleme sind kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken und auf Besserung des Wetters zu warten. Sie sind ein Aufruf und eine Möglichkeit zur Veränderung. Dieses Buch zeigt, wie und warum.

© 2010 Heike Thormann, Erstveröffentlichung 07.12.2010

Michael Mary, Henny Nordholt, Change. Lust auf Veränderung. Bergisch Gladbach 2004 (vollständig überarbeitete und ergänzte Neuauflage von 1993), 156 Seiten

Bei amazon bestellen …
(Partner-Link, kleine Umsatzbeteiligung für mich)

Möchten Sie meinen Beitrag weiterempfehlen? Dann sage ich mal: Danke. :-)