Bleiben Sie auf dem Laufenden:
Newsletter lesen »
Feed lesen »




Ursula Kraemer, Kein Jahr wie das andere. Ein Reinschreibbuch.

Meistens fangen wir erst dann an, uns näher mit unserem Leben zu befassen, wenn irgendetwas aus dem Ruder gelaufen ist. Doch besser wäre es, unser Leben regelmäßig zu überprüfen: Bin ich noch auf Kurs? Bin ich mit meinem Leben zufrieden? Oder gibt es Knackpunkte, an denen ich arbeiten sollte? Dieses Reinschreibbuch unterstützt Sie darin, Ihr Leben unter die Lupe zu nehmen, Bilanz zu ziehen und sich Ziele für die Zukunft zu setzen.

Es gibt da das schöne Beispiel von dem Frosch im Topf. Das Wasser ist kalt, noch hüpft der Frosch munter im Topf herum. Langsam wird das Wasser heißer, dem Frosch ist schon nicht mehr ganz so wohl. Irgendwann ist die Suppe gar und der Frosch ist hin. 😉

Mit anderen Worten: Der Frosch hat zu lange auf den langsamen Anstieg der Temperatur nicht reagiert, bis es zu spät war. Wäre das Wasser sofort heiß gewesen, hätte er vermutlich zumindest eine letzte große Anstrengung unternommen, der Hitze zu entkommen.

Genauso läuft es auch im Leben. Wir sehen nur bis zu unserer Nasenspitze, zu sehr sind wir im Hamsterrad des Alltags gefangen. Probleme, die sich vielleicht Stück für Stück aufbauen, bekommen wir erst spät, sehr spät mit. Und dann haben wir zu rudern, um sie noch zu lösen.

Das Phänomen dahinter sind die „shifting baselines“. Mit anderen Worten, da viele Dinge im Leben sich nur langsam und unmerklich entwickeln, passen wir uns diesen Entwicklungen an. Wir verschieben unbewusst die Kriterien (baselines), ob das noch gut für uns ist oder nicht. Und irgendwann wachen wir auf, um zu merken, dass es definitiv nicht mehr gut war.

Krisen können so ein „Erweckungs-Moment“ sein. Auch runde Geburtstage animieren dazu, sich mit seinem Leben zu beschäftigen. Hilfreicher wäre es allerdings, nicht alle Jubeljahre zu reagieren oder wenn es sich zugespitzt hat, sondern regelmäßig sein Leben zu überprüfen, ob man eigentlich in die Richtung geht, in die man gehen will, ob man so lebt, wie man leben will.

Ich mache das ganz gern an Geburtstagen oder zum Jahreswechsel. Also schon relativ regelmäßig. Trotzdem kann ein bisschen Systematik nicht schaden, um auch wirklich alle Bereiche unseres Lebens in diese Begutachtung einzubeziehen.

Meine Checkliste „Kreative Lebensplanung: Checken Sie Ihre Lebensbalance“ geht in diese Richtung. Oder dieses Buch „Kein Jahr wie das andere“ von Ursula Kraemer.

Die Autorin ist Trainerin und Coach unter anderem mit den Schwerpunkten Lebensgestaltung und Lebensführung. Sie hat dieses „Reinschreibbuch“ entwickelt, um den Leser mit seinem Fragenkatalog bei der Betrachtung des eigenen Lebens zu unterstützen.

Konkret geht es um die Lebensbereiche:

  • Arbeit und Beruf
  • Körper und Gesundheit
  • Seelisches Wohlbefinden
  • Die eigenen vier Wände
  • Die sozialen Beziehungen
  • Die Menschen, die einem nah stehen
  • Die geistige und spirituelle Weiterentwicklung
  • Das gesellschaftliche Engagement
  • Die Hobbys und Freizeitbeschäftigungen
  • Und das liebe Geld – die Finanzen.

Dazu gibt es in jedem Bereich Fragen, die weiter in die Tiefe führen wie etwa:

  • Wann hatte ich die Ruhe, meine innere Stimme zu hören?
  • Welche Rituale des Rückzugs und der Reflexion habe ich für mich gefunden?
  • Welche Werte haben mein Handeln geleitet? Welche Rolle spielte die Religion?
  • Wie möchte ich mich spirituell im nächsten Jahr weiterentwickeln?
  • Mit welchen Ideen und nächsten Schritten will ich das erreichen?
  • Und so fort.

So arbeitet sich der Leser Stück für Stück durch sein Leben und durch das zurückliegende Jahr.

Und mehr noch: Man kann mit diesem Buch nicht nur Bilanz ziehen, Bereiche feststellen, wo es gut oder weniger gut gelaufen ist. Man kann auch seine Ziele für das nächste Jahr planen. Und, wenn man so etwas öfter macht, kann man auch Jahr für Jahr die Veränderungen und gegebenenfalls Fortschritte feststellen.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Es hebt nicht nur ungemein die Stimmung, sich seine Erfolge, Fortschritte und Verbesserungen vor Augen zu führen. (Was wir im Alltag ebenfalls gern vergessen.) Es hilft auch dabei, weniger leicht den „shifting baselines“ zum Opfer zu fallen und ungute Entwicklungen notfalls rechtzeitig korrigieren zu können.

Fazit: Ein sehr nützliches Hilfsmittel und Tool, um sein Leben bewusster zu führen. Allerdings nur dann, wenn man sich die Zeit nimmt und es ehrlich und selbstkritisch bearbeitet, versteht sich. 😉

© 2011 Heike Thormann, Erstveröffentlichung 12.10.11

Ursula Kraemer, Kein Jahr wie das andere. Ein Reinschreibbuch. Friedrichshafen 2010, 138 Seiten

Bei amazon bestellen …
(Partner-Link, kleine Umsatzbeteiligung für mich)

Möchten Sie meinen Beitrag weiterempfehlen? Dann sage ich mal: Danke. :-)