Bleiben Sie auf dem Laufenden:  
Schon über 500 Artikel und PDFs  
Newsletter lesen »    Feed lesen »  



Berzbach, Frank: Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen

Was ist ein kreatives Leben? Was hat man sich unter einer kreativen Lebensarbeit vorzustellen? Welche Arbeit ist gut für Kreative – und welche gut für Kreativität? Wie kann man die Stille in sich finden, um kreativer zu werden? Wovor sollten sich vor allem Kreative emotional hüten? Was fördert die kreative Schaffenskraft? Und was hat das alles mit einer Tasse Tee zu tun? Frank Berzbach gibt Anregungen und Antworten.

Deckert, Carsten: Anleitung zum Uninnovativsein

Das Thema Innovation ist „in“, innovativ werden wollen viele. Trotzdem hapert es an der Umsetzung. Der Unternehmensberater Carsten Deckert versucht es deshalb mit einem Trick. Er zeigt seinen Lesern diverse Anti-Tipps, mit denen sie der Innovation den Garaus machen können. Frei nach dem Motto: Wenn gutes Zureden nicht hilft, dann vielleicht Ironie, Überspitzung und Übertreibung. ;-)

Kellner, Hedwig: Kreativität im Projekt

Kreativität und Projektmanagement? Näh, das sind doch völlig verschiedene Welten. Dieses Vorurteil hört man oft. Kein Wunder, steht Projektmanagement doch geradezu sprichwörtlich für systematisches, durchorganisiertes Planen und Handeln. Und Kreativität – da herrschen die Quer- oder Wirrköpfe und natürlich das kreative Chaos. ;-) Aber kreatives Chaos hin oder her, ohne Kreativität kommen auch Projekte nicht weit.

Maywald, Fritz: Narr und Management. Leistungssteigerung im Unternehmen.

Nur ein Unternehmen, das wandlungsfähig ist, ist auch markt- und lebensfähig. Doch Veränderungen fallen vielen schwer, egal, ob Mensch oder Unternehmen. Der Trainer, Berater und Coach Maywald gibt Tipps, wie man mit Hilfe des “Narren” in sich diese Veränderungsprozesse leichter bewältigt.

Maywald, Fritz: Phantasie und Management. Wege zum kreativen Bewusstsein.

Wer glaubt, dass Managementberater selbst beim Thema Kreativität nur betriebwirtschaftliche Zahlen und einen möglichst großen praktischen Nutzen im Kopf haben, wird hier eines Besseren belehrt. Denn Fritz Maywalds “Phantasie und Management. Wege zum kreativen Bewußt-Sein” ist ein Buch, das definitiv anders ist. 😉

Meyer, Jens-Uwe: Journalistische Kreativität

Wenn jemand Kreativität und Ideen braucht, sind es Journalisten und Redakteure. Doch Journalisten sind auch nur Menschen und in Redaktionen wird auch nur mit Wasser gekocht. Der Redaktionstrainer und -berater Jens-Uwe Meyer hat einen praktischen Ratgeber für die gesamte Branche geschrieben.

Meyer, Jens-Uwe: Kreativ trotz Krawatte. Innovationskultur aufbauen.

Wie wird ein Unternehmen innovativ? Nun, einer der wichtigsten Innovationstreiber sind sicher seine Führungskräfte. Und auch das Denken und die Herangehensweise von Managern und Mitarbeitern sind entscheidend. Was erfolgreiche Innovatoren ausmacht und wie man mit Kreativität seine Nase vorn haben kann, zeigt der Berater Jens-Uwe Meyer. Übrigens: Auch für Selbstständige und Unternehmer ist sein Buch interessant.

Siegel, Monique: Wo lassen Sie denken? Sieben Schritte zur Innovation.

Querdenkertum und Innovation wollen sie angeblich alle. Aber an den Bedingungen und den Fähigkeiten scheitert es dann oft. Monique R. Siegel zeigt anhand des “Prototypen des Kreativen” Leonardo da Vinci, welche Faktoren ein innovationsfreundliches Klima begünstigen. Zudem stellt sie einige ausgewählte Kreativmethoden vor, mit denen Sie kreativer denken.

Sutton, Robert: Stellen Sie Leute ein, die Sie nicht brauchen

Es ist schon paradox: Nicht nur in Zeiten der Krise rufen Unternehmen nach Innovation und Fortschritt, nach kreativen Mitarbeitern und Ideen. Gleichzeitig halten sie aber an erstarrten Strukturen fest und tun alles, damit ihre Mitarbeiter sich möglichst konform verhalten. Der Unternehmensberater und Professor für Management Science Robert Sutton gibt Tipps, wie man mit scheinbar abwegigen Führungsgrundsätzen die Kreativität fördern kann.