Bleiben Sie auf dem Laufenden:  
Schon über 500 Artikel und PDFs  
Newsletter lesen »    Feed lesen »  



 Cramer, Gunnar & Furuholmen, Dag: Ich coache mich selbst

Spitzensportler haben ihren Personal-Trainer. Wer krank ist, geht zum Arzt oder “Psychiater”. Doch persönliche Trainer kosten einiges an Geld. Bis zur Krankheit sollte man es besser nicht kommen lassen. Und schließlich kennt man sich selbst eh am besten. Die Lösung der norwegischen Bestseller-Autoren lautet deshalb: Selbstcoaching. Mit ihrem Buch wollen sie den Menschen zeigen, wie sie an sich selbst arbeiten können, um ein besseres Leben zu führen.

Lackner, Maximilian & Huber, Markus E.: Angst vor Erfolg?

Erfolg ist für jeden etwas anderes und muss längst nicht nur rein materiell gemeint sein. Wer erfolgreich ist, hat auch einfach mehr Möglichkeiten, sein Leben bewusst nach seinen eigenen Wünschen zu gestalten. Doch viele Menschen haben Angst vor Erfolg oder bremsen sich sogar mit ganz normalen Denkmustern und Gewohnheiten selbst aus. Die Autoren Lackner und Huber schlüsseln solche Ängste und Denkmuster auf. Frei nach dem Motto: “Gefahr erkannt, Gefahr gebannt”. ;-)

Mannschatz, Marie: Buddhas Anleitung zum Glücklichsein

Manchmal könnte man verzweifeln, dass der Mensch offenbar noch nicht viel dazugelernt hat. Denn die Dinge, die schon Buddha vor Jahrtausenden als Hindernisse zu unserem Glück erkannt hat, sind auch heute noch ziemlich aktiv. Immerhin, Bücher wie dieses werden gern und oft gelesen – es besteht also Hoffnung, dass etwas davon hängenbleibt. ;-) Ein empfehlenswertes Übungsbuch für ein bisschen mehr Glück.

Schwarz, Aljoscha & Schweppe, Ronald: Geborgenheit finden in sich.

Viele Menschen sind mit ihrem Leben unzufrieden, viele haben auch die Orientierung verloren, machen sich Sorgen, wissen nicht, wie es weitergehen soll. Die unaufgeregten Fabeln um die Schildkröte Kurma zeigen zusammen mit viel Hintergrundwissen, wie wir Glück, Geborgenheit und Antworten in uns selbst finden. Ein Buch voll östlicher Weisheit.

Seligman, Martin: Pessimisten küsst man nicht. Optimismus kann man lernen.

Pessimismus ist nützlich und kann helfen, zu sichern und zu schützen. Doch er kann auch hilflos und handlungsunfähig machen oder sogar zur modernen “Volksseuche” Depression führen. Der Psychologe und Motivationsforscher Seligman zeigt, wie Sie optimistischer werden.

Watzlawick, Paul: Anleitung zum Unglücklichsein

Der Professor für Psychotherapie Paul Watzlawick war Experte für Dinge, mit denen wir uns gern das Leben schwer machen. Sein bevorzugtes Jagdgebiet: Denkfehler, Missverständnisse, Kommunikationsprobleme und ähnliche Möglichkeiten, uns selbst zu Fall zu bringen. In seinem knappen Büchlein „Anleitung zum Unglücklichsein“ hat er einige Highlights davon in eine witzige, ironische Form gegossen.