Bleiben Sie auf dem Laufenden:  
Newsletter lesen »  
Feed lesen »  



Bastian, Till: Seelenleben. Bedienungsanleitung für die Psyche.

Die Zahl psychischer oder psychosomatischer Erkrankungen steigt. Die Menschen werden mit den Anforderungen des modernen Lebens nicht mehr fertig. Die Folge: Ihre Seele streikt und der Körper leidet. Der Arzt und Psychotherapeut Bastian hat ein Buch geschrieben, wie wir gut für unsere Seele sorgen und sie besser “bedienen”.

Haag, Susanne: NLP – eine Einführung

NLP ist die Kunst, seine Gedanken und Wahrnehmungen zu verändern, um bestimmte Dinge zu erreichen. Die NLP-Trainerin Susanne Haag stellt hier ein breites Spektrum von Übungen vor, die zeigen, wie es geht und wofür man es einsetzen kann.

Hüther, Gerald: Bedienungsanleitung für ein menschliches Gehirn

Denken und Verhalten hängen eng zusammen. Wie wir denken, beeinflusst unser Gehirn. Und unser Gehirn steuert unser Verhalten. Logisch, dass es helfen könnte, zu wissen, wie wir besser mit unserem Gehirn umgehen. Gerald Hüther hat den Versuch unternommen, hierfür eine „Bedienungsanleitung“ zu liefern.

Hüther, Gerald: Die Macht der inneren Bilder.

Der Mensch – und nicht nur der Mensch – handelt nicht wirklich “frei”, sondern auf der Grundlage sogenannter innerer Bilder, die ihn formen und ihn sich einmal so, einmal so verhalten lassen. Das können biologische Konditionierungen sein, persönliche Überzeugungen oder kulturelle Werte … alles bestimmt unser Wesen und damit unsere Welt. Gerald Hüther erklärt die neurobiologischen Zusammenhänge.

Mannschatz, Marie: Meditation. Mehr Klarheit und innere Ruhe.

Marie Mannschatz ist eine international bekannte Meditationstrainerin, die unter anderem von Jack Kornfield ausgebildet wurde. In diesem Buch gibt sie eine Einführung in die Kunst des Meditierens. Ihr besonderer Schwerpunkt sind Achtsamkeits- und die sogenannten Metta-Meditationen. (Liebe zu sich selbst und zu anderen) Mit Audio-CD.

Metzler, Albert: Reality of Beauty. Das Schöne ist in dir.

Zugegeben, manchmal sind es äußere Bedingungen, die unserem Leben Grenzen setzen. Aber viel zu oft schränken wir uns selbst ein. Bestseller-Autor, Trainer und Coach Albert Metzler will mit seinem Audio-Coaching-Programm “Reality of Beauty” helfen, diese Grenzen aufzusprengen. Frei nach dem Motto: Was wir uns vorstellen können, kann auch Wirklichkeit werden. Und mit Kreativität und neuen Denkmuster können wir auch unsere Realität neu erschaffen.

Metzler, Albert: Stradivari des Universum. Wegweiser in die Welt des Möglichen.

Es gibt keine objektive Realität. Jeder von uns formt mit seinen Gedanken seine eigene Realität. Das bedeutet aber auch, dass wir die Möglichkeit haben, unsere Realität und damit unser Leben zu ändern – wenn wir unser Denken ändern. Bestseller-Autor und Coach Albert Metzler zeigt in seinem Buch, wie das alles zusammenhängt.

O’Connor, Joseph / Seymour, John: Neurolinguistisches Programmieren

Die NLP-Trainer, -Berater und -Coaches O’Connor und Seymour haben mit diesem “Klassiker” ein umfangreiches, gut zu lesendes Handbuch zum NLP vorgelegt. Wer die Techniken des NLP und seine Anwendungsgebiete besser kennenlernen möchte und am besten schon ein wenig Grundlagenwissen mitbringt, ist hier gut aufgehoben.

Schwarz, Friedhelm: Muster im Kopf. Warum wir denken, was wir denken.

Unsere Denkmuster durchziehen unser ganzes Selbst. Sie prägen unsere Einstellungen und Verhaltensweisen. Zum Problem werden sie, wenn sie mit den Änderungen der Zeit nicht mithalten oder uns eher schaden, als nützen. Umso wichtiger ist es, sich und seine Denkweise zu verstehen. Denn nur, wer sich selbst versteht, kann sich auch ändern. Der Autor Friedhelm Schwarz zeigt, wie.

Schwarz, Friedhelm: Warum wir nicht der Vernunft gehorchen.

Der Mensch der Neuzeit hält sich gern für rational, vernunftorientiert, logisch. Doch in Wirklichkeit handeln wir oft ausgesprochen irrational und unlogisch. Wir denken und handeln mit dem Unbewussten. Und über dieses Unbewusste lassen wir uns auch in unserem Denken und Handeln steuern. Friedhelm Schwarz zeigt, wie das alles zusammenhängt und welche Konsequenzen es für unser Leben hat.

Trökes, Anna: Yoga. Kraft für die Seele.

Körper und Geist stehen in Wechselwirkung zueinander. “Übungssysteme” wie Yoga haben das schon vor Jahrtausenden erkannt. Wer Yoga übt, stärkt nicht nur die Muskeln seines Körpers oder lernt zu entspannen. “Der Weg des Yoga” ist auch eine gute Hilfe, um die Wechselfälle des Lebens besser zu bewältigen, stärker in sich zu ruhen und mehr Klarheit über sich und sein Leben zu gewinnen.

Trökes, Anna & Knothe, Bettina: Yoga-Gehirn. Einfluss Yoga auf Bewusstsein.

Geist und Körper sind eine Einheit, sie beeinflussen sich gegenseitig. Mit Techniken wie Yoga kann man diese Einheit fördern. So sollen Atemtechniken, Körperhaltungen und Meditation mentale Zustände, Gefühle und Gedanken steuern oder anregen können. Eine bekannte Yoga-Lehrerin und eine Neurobiologin haben sich zusammengetan, um diesen Verknüpfungen nachzuspüren.

Watzlawick, Paul: Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

In den 1960er und 1970er Jahren schlug der Kommunikationsforscher, Professor für Psychotherapie und Philosoph Paul Watzlawick hohe Wellen mit seiner These, dass es keine objektive, für alle gleiche Wirklichkeit gäbe. Vielmehr bastle jeder munter an seiner eigenen Wirklichkeit und beziehe dazu vor allem auch die Ergebnisse der Kommunikation mit seinen Mitmenschen ein. Diese Zusammenhänge zwischen beidem erklärt er im vorliegenden Buch.

Werder, Lutz von & Mitautorinnen: Die heilende Kraft des Schreibens

Schreiben hat viele Gesichter – unter anderem kann man mit ihm auch therapieren, Geist, Körper und Leben „heilen“. Die Autoren zeigen anhand von diversen Schreibmethoden und mit Hilfe vieler Übungen und Textbeispiele, wie.

Werder, Lutz von: Kreative Einführ. in Grundkonzepte der Psychotherapie

Wer neues Wissen nicht nur liest, sondern aktiv bearbeitet, lernt besser. Der Experte für Kreatives Schreiben Lutz von Werder zeigt, wie man psychologisches und therapeutisches Grundlagenwissen mit Hilfe von Schreiben und Schreibübungen lernt. Ein Überblick über Therapieformen und die Entschlüsselung unseres Selbst.

Wetzel, Sylvia: Leichter leben. Meditationen zum Umgehen mit Gefühlen.

Meditation hilft nicht nur, sich zu entspannen und ruhiger zu werden oder sich zu fokussieren und besser zu konzentrieren. Meditation kann auch helfen, seine Gedanken und Gefühle zu erkennen und zu verstehen, seine Verhaltensweisen zu hinterfragen und zu ändern, positiver zu denken und leichter zu leben. Damit ist sie ein gutes Instrument zur Persönlichkeitsentwicklung und Lebensgestaltung. Sylvia Wetzel zeigt wie.