Bleiben Sie auf dem Laufenden:  
Schon über 500 Artikel und PDFs  
Newsletter lesen »    Feed lesen »  



Ich, Heike Thormann, Warendorf, vertreibe meine Selbstlernprodukte, halte meine Seminare und erbringe meine weiteren Dienstleistungen auf der Grundlage folgender Allgemeiner Geschäftsbedingungen. Mit der Bestellung, Anmeldung oder Beauftragung bestätigen Sie, dass Sie diese zur Kenntnis genommen haben und akzeptieren.

(Stand August 2017)

Erwerb von elektronischen Produkten (PDF-Dateien)

Bitte achten Sie darauf, dass Sie

  • über einen funktionierenden Computer, eine lauffähige Internetverbindung sowie einen modernen Internetbrowser verfügen
  • PDF-Dokumente lesen und ausdrucken können (zum Beispiel mit dem kostenlos erhältlichen Adobe Acrobat Reader).

Die Kosten für die technische Ausstattung tragen Sie selbst.

Ich schicke Ihnen die bestellten Produkte zusammen mit Ihrer Rechnung in der Regel binnen 24 Stunden per eMail zu. (Ohne Feiertage und Wochenende.) Bitte achten Sie auf eine korrekte eMail-Adresse. Die Rechnung ist innerhalb der nächsten 14 Tage fällig.

Anmeldung zu Seminaren

Wenn Sie sich zu einem Seminar anmelden, ist die Teilnahme daran verbindlich gebucht.

Ich schicke Ihnen Ihre Rechnung in der Regel binnen 24 Stunden per eMail zu. (Ohne Feiertage und Wochenende.) Bitte achten Sie auf eine korrekte eMail-Adresse. Die Rechnung gilt gleichzeitig als Teilnahmebestätigung. Ist die Teilnehmerzahl begrenzt, berücksichtige ich die Anmeldungen nach Reihenfolge ihres Eingangs.

Bitte zahlen Sie direkt nach der Anmeldung eine Anzahlung in Höhe von 20% der Kursgebühr. Damit ist ein Teilnahmeplatz für Sie reserviert. Der Rest der Kursgebühr wird 28 Tage vor Seminarbeginn fällig. Bitte zahlen Sie bei Buchungen binnen weniger als 28 Tagen vor Kursstart die gesamte Gebühr auf einmal.

Interessenten auf der Nachrückerliste berücksichtige ich danach, wer den angebotenen, frei werdenden Kursplatz als erstes definitiv bucht.

Beauftragung von weiteren Dienstleistungen

Leistungsumfang und –vergütung meiner weiteren Dienstleistungen bedürfen der Schriftform. Ein Auftrag kommt zustande, wenn ich Ihnen diese Einzelheiten per eMail bestätige.

Ich mache Ihnen einen Kostenvoranschlag auf Basis der abgemachten Auftragsdetails. Sollte ich weniger Stunden brauchen als veranschlagt, wirkt sich das zu Ihren Gunsten aus.

Die Rechnung stelle ich nach Erfüllung der Dienstleistung, in Ausnahmefällen auch nach größeren Teilabschnitten. Ich behalte mir vor, im Einzelfall um eine Anzahlung oder Vorauszahlung zu bitten. Bitte bezahlen Sie die Rechnung ohne Abzug binnen 14 Tagen nach Rechnungsstellung.

Ich versuche, die Dienstleistung möglichst kurzfristig zu erbringen. Verbindliche Termine müssen als solche gekennzeichnet werden. Wenn ich diese aufgrund höherer Gewalt, Krankheit oder Ähnlichem nicht einhalten kann, habe ich die Möglichkeit einer angemessenen Verlängerung.

Preise und Zahlungsverzug

Sofern nicht anders angegeben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen deutschen Mehrwertsteuer.

Bei elektronischen Produkten (PDF-Dateien)

Für Kunden aus Deutschland sind das die 19% der deutschen Mehrwertsteuer.

Bei Drittländern wie der Schweiz fällt die deutsche Mehrwertsteuer weg. Selbstständige / Unternehmen aus dem EU-Ausland können mit einer gültigen UID-Nummer ebenfalls die deutsche Mehrwertsteuer sparen.

Bei Privatkunden / private Käufe tätigenden Kunden aus dem EU-Ausland gelten seit 01.01.2015 für elektronisch erbrachte Dienstleistungen / Produkte (eBooks, PDFs usw.) die im Herkunftsland des Kunden dafür üblichen Mehrwertsteuersätze.

Bei Seminaren und weiteren Dienstleistungen

Für Seminare und weitere Dienstleistungen gelten in der Regel ebenfalls die 19% der deutschen Mehrwertsteuer.

Wenn nicht anders angegeben, sind Rechnungen innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig. Wenn Sie mit der Zahlung in Verzug geraten, bin ich berechtigt, Verzugszinsen und Mahngebühren zu berechnen.

Widerruf von elektronischen Produkten (PDF-Dateien)

Bei elektronischen Produkten haben Sie kein Widerrufsrecht, wenn ich Ihnen diese vor Ablauf der Widerrufsfrist zustelle und Sie dieser Zustellung ausdrücklich unter Kenntnisnahme des Verlusts des Widerrufsrechts zustimmen. Mit anderen Worten: Sie können zwar theoretisch widerrufen, aber das Produkt nicht einsehen. Oder aber das Produkt einsehen, aber dann nicht mehr widerrufen. Doch um Sie nicht bis zum Ablauf der Widerrufsfrist auf Ihre Datei(en) warten zu lassen und uns allen unnötigen Ärger zu ersparen, habe ich nichts gegen das übliche 14tägige Widerrufsrecht vom Moment des Vertragsabschlusses an.

Es gilt also:

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ab Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen den geschlossenen Kaufvertrag zu widerrufen. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mich (Heike Thormann, Zuhornstraße 4, 48231 Warendorf, 02581/784336 bzw. 0176/65000025, info[at]kreativesdenken[Punkt]com (bitte die Klammern ersetzen nach dem Muster info@beispiel.de; Spamschutz, danke)) mithilfe einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder eMail) über Ihren Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das folgende Muster-Widerrufsformular nutzen, müssen aber nicht. Zur Wahrung des Widerrufs reicht es, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abschicken.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie den Kaufvertrag widerrufen, habe ich Ihnen alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten habe, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf des Vertrags bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, es wurde etwas anderes vereinbart; wegen dieser Rückzahlung berechne ich Ihnen kein Entgelt.

Muster-Widerrufsformular
Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, können Sie diesen Text ergänzen.
* An Heike Thormann
Zuhornstraße 4, 48231 Warendorf, info[at]kreativesdenken[Punkt]com
(bitte die Klammern ersetzen nach dem Muster info@beispiel.de; Spamschutz, danke):
* Hiermit widerrufe(n) ich / wir (*) den von mir / uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren:
* Bestellt am: (*) // Erhalten am: (*)
* Name des / der Verbraucher(s):
* Anschrift des / der Verbraucher(s):
* Unterschrift des / der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier):
* Datum: // (*) Unzutreffendes streichen

Zur Online-Streitbeilegung (OS) stellt die Europäische Kommission eine Plattform bereit. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Stornierung von Seminaren

Sie können die Teilnahme an einem Seminar bis 29 Tage vor Beginn desselben kostenfrei stornieren. Das muss schriftlich geschehen. (Eine eMail reicht.) Wenn Sie bis dahin schon die Seminargebühr voll oder teilweise bezahlt haben, bekommen Sie Ihre Zahlung binnen 7 Tagen in voller Höhe erstattet.

Ab 28 Tage bis 15 Tage vor Kursstart beträgt die Stornierungsgebühr 25% der Seminargebühr, ab 14 Tage bis einen Tag vor Kursstart 50% der Seminargebühr. Sollte ich keinen Ersatz für Sie finden, kommen ggf. noch hinzu ein Anteil an den Kosten für gemietete Räumlichkeiten sowie ein Anteil an schon getätigten Verpflegungsausgaben. (Verpflegungs- / Raumkosten geteilt durch tatsächliche Teilnehmerzahl)

Ab dem Seminartag selbst muss ich Ihnen die volle Seminargebühr zzgl. Ihres Anteils an den Verpflegungsausgaben in Rechnung stellen – auch wenn Sie nicht zum Seminar erscheinen oder nur zeitweise daran teilnehmen. Das gilt auch im Krankheitsfall.

Es gibt lediglich folgende Ausnahmen:

  • Sie stellen rechtzeitig einen Ersatzteilnehmer, der den Kurs verbindlich bucht und bezahlt.
  • Sie bezahlen die Seminargebühr und bekommen eine Gutschrift in Höhe derselben. Diese können Sie bei anderen Terminen des gleichen Kurses, anderen Seminaren oder anderen Produkten von mir einlösen.

Umbuchung von Seminaren

Die erste Umbuchung auf einen anderen Seminartermin ist kostenfrei. Ab der zweiten Umbuchung eines Seminarthemas muss ich Ihnen pro Verschiebung 15% der Kursgebühr berechnen, um den Bearbeitungsaufwand auszugleichen und mehr Planbarkeit zu haben.

In der Regel versuche ich, pro Seminar ein bis zwei Teilnahmeplätze für Umbuchungen zur Verfügung zu stellen. Weitere Ansprüche auf Teilnahme an einem Wunschtermin bestehen nicht. Die genannten Anmeldeplätze sind zunächst einmal den Neu-Anmeldungen vorbehalten.

Durchführung und Absage von Seminaren

Ich behalte mir vor, im Fall wichtiger Gründe den Starttermin eines Seminars zu verschieben. Sie haben die Möglichkeit, das Seminar darauf zu stornieren.

Wenn ich ein Seminar aus organisatorischen Gründen absagen muss (zum Beispiel nicht genug Teilnehmer oder Krankheit der Seminarleiterin), bekommen Sie eine eventuell schon bezahlte Seminargebühr binnen 7 Tagen in voller Höhe erstattet. Weitere Haftungs- und Schadensersatzansprüche bestehen nicht.

Widerruf und Kündigung von Dienstleistungsaufträgen

Das Fernabsatzgesetz sieht für Verbraucher (i.W. Privatpersonen) ein 14tägiges Widerrufsrecht vor für Verträge, die ohne körperliche Anwesenheit etwa per eMail oder Telefon geschlossen wurden. Dieses Widerrufsrecht erlischt, wenn die Dienstleistung vollständig erbracht wurde. Widerrufen Sie vor Erfüllung der Dienstleistung, müssen Sie Wertersatz für die bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erbrachten Teilleistungen leisten. Voraussetzung ist jeweils, dass Sie der Auftragserfüllung ausdrücklich unter Kenntnisnahme von möglichem Verlust des Widerrufsrechts und Wertersatz zugestimmt haben. Da ich auf Stundenbasis arbeite, besteht dieser Wertersatz aus der Bezahlung der bereits geleisteten Stunden. Sie müssen mir den Widerruf schriftlich mitteilen, eine eMail reicht. Sie können sich dafür am Muster-Widerrufsformular der elektronischen Produkte orientieren.

Das Gleiche gilt, wenn Sie das Dienstleistungsverhältnis nach Ablauf der Widerrufsfrist kündigen. Auch hier sind die schon bereits geleisteten Stunden zu bezahlen. Die Bezahlung der vollen im Auftrag festgelegten Summe ist nicht nötig. (Dienstvertrag mit Befristung bis Abschluss einer bestimmten Arbeit und Einräumung einer Kündigungsmöglichkeit vor Ablauf dieser Frist) Auch eine Kündigung muss schriftlich erfolgen, eine eMail reicht.

Eigentumsvorbehalt, Ausschluss von Seminaren, Ablehnung von Aufträgen

Alle Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung mein Eigentum.

Ich behalte mir vor, Teilnehmer vom Seminarbesuch auszuschließen und Aufträge abzulehnen, gegebenenfalls auch ohne Angabe von Gründen.

Urheberrecht

Das Urheberrecht der Seminare, Seminarunterlagen, Selbstlernprodukte sowie sämtlichen Contents auf www.kreativesdenken.com liegt bei mir, Heike Thormann. Bei Ausnahmen ist ein weiterer Urheber direkt am Beitrag vermerkt.

Ich gewähre Ihnen ein einfaches, zeitlich unbegrenztes, aber nicht übertragbares Nutzungsrecht. Sie dürfen sich eine Kopie für den privaten Gebrauch anfertigen. Doch darüber hinaus sind weder die Veröffentlichung, Vervielfältigung noch die Weitergabe an Dritte gestattet.

Desgleichen ist auch das Kopieren oder Veräußern der Seminarkonzepte und -ausschreibungen nicht gestattet.

Haftung und Gewährleistung

Ich kann die Nutzung dieser Webseite nur im Rahmen des normalen Betriebs garantieren. Es kann immer einmal zu Unterbrechungen des Zugangs zum Beispiel durch technische Störungen, Überlastung des Servers oder der Telekommunikationsnetze, Wartungsarbeiten und anderem mehr kommen. Von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit abgesehen, übernehme ich keine Haftung für eventuelle Schäden aufgrund von Zugangsbeschränkungen oder -unterbrechungen.

Ebenfalls von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit abgesehen, erbringe ich meine Leistungen (Artikel, Selbstlernprodukte, Seminare und weitere Dienstleistungen), gleich aus welchem Grund, ohne Haftung und ohne Gewähr. Von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit abgesehen übernehme ich auch keine Haftung für Schäden an Eigentum und Gesundheit vor, während oder nach einem Seminar. Einen Schulungs- oder Beratungserfolg kann ich nicht garantieren. Eine Nachbesserungspflicht bei Dienstverträgen gibt es nicht. Ein Seminar kann eine etwa in Fällen schwerer Depressionen oder psychischer Belastungen notwendige medizinisch-psychologische Beratung oder Therapie nicht ersetzen.

Die Aussagen und Inhalte der von mir lektorierten Texte bleiben die des Auftraggebers. Ich prüfe und verifiziere weder diese noch Quellen, Zitate, Abbildungen oder anderes zum Text gehörendes Material.

Schweigepflicht und Datenschutz

Mit der Bestellung, Anmeldung oder Beauftragung willigen Sie ein, dass alle personenbezogenen Daten abgespeichert werden. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Name, Firma, Wohnort, Telefon-Nummer, eMail-Adresse, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer und Bankverbindung. Diese Daten sind SSL-verschlüsselt. Sie werden gesichert übertragen, ohne dass Dritte darauf zugreifen können.

Ich nutze diese Daten zur Abwicklung der Bestellung / Anmeldung / Beauftragung, für interne Aufzeichnungen, um meine Service-Angebote wie lebenslange kostenfreie Aktualisierung und Ersatz einer PDF-Datei gewährleisten zu können, und um meine Bestandskunden über ähnliche Angebote und Produkte zu informieren.

Dieser Verwendung Ihrer Daten können Sie jederzeit kostenfrei widersprechen und ihre Löschung beantragen. Selbstverständlich verpflichte ich mich, die Daten nicht an Dritte weiterzugeben sowie alle zur Kenntnis erhaltenen Informationen vertraulich zu behandeln.

Auf Anfrage erteile ich Ihnen gern Auskunft zu den über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Schreiben Sie an: info[at]kreativesdenken[Punkt]com. (Bitte die Klammern ersetzen nach dem Muster info@beispiel.de; Spamschutz. Danke.)

Unklarheiten (salvatorische Klausel)

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam sein oder werden, so berührt das nicht die Rechtswirksamkeit der übrigen Regelungen beziehungsweise des gesamten Vertrages.

Die unwirksame Bestimmung wird unter Berücksichtigung des angestrebten wirtschaftlichen Zwecks und der gesetzlichen Bestimmungen von den Vertragsparteien geändert oder ergänzt.

Schlussbestimmung

Verträge, die auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen geschlossen werden, unterliegen in Anwendung und Auslegung ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Änderungen unter Vorbehalt.