Bleiben Sie auf dem Laufenden:  
Schon über 500 Artikel und PDFs  
Newsletter lesen »    Feed lesen »  



6 Tipps gegen das Chaos auf dem Schreibtisch vieler Kreativer

Wer im kreativen Chaos versinkt, hat oft keine Zeit mehr für seine Kreativität. Ein paar einfache Tipps helfen Ihnen, dieses Chaos am Lieblings-Arbeitsplatz vieler Kreativer in Schach zu halten: Am Tatort Schreibtisch.

6 Tipps, wie Sie Ihre Aufmerksamkeit erhöhen und produktiver arbeiten

Gedankensprünge, Tagträume und Co. können inspirierend sein. Sie können aber auch zu Fehlern führen, und sie kosten Zeit. Bei manchen Aufgaben ist es besser, Gedanken und Wahrnehmung fokussieren und aufmerksam am Ball bleiben zu können. So könnten Sie dazu vorgehen.

6 Tipps, wie Sie Notizen machen und besser arbeiten

Wenn Termine platzen, Unterlagen verschwinden oder Ideen ergebnislos im Sande verlaufen, dann können die Ursachen sehr groß oder sehr klein sein. Manchmal reichen schon Anfälle von Unachtsamkeit oder Planlosigkeit, um unliebsame Folgen nach sich zu ziehen. Mit einem systematischen Notizmanagement können Sie diesen Folgen vorbeugen. So geht’s.

8 Tipps gegen den Kreativitätskiller Multitasking

Viele kreative Menschen stehen ständig unter Strom. Sie brauchen es geradezu, mit mehreren Dingen gleichzeitig zu jonglieren. Doch dieser Geschwindigkeitsrausch hat auch seinen Preis. Aberwitzigerweise verhindert er sogar das, was ihn ursprünglich einmal ausgelöst hat: Die Kreativität. Lesen Sie deshalb 8 Tipps, wie Sie diesem sogenannten Multitasking vorbeugen.

15 Tipps für mehr Energie bei kreativen Ideen und Taten

Viele Kreative brennen vor Energie und Tatendrang. Doch Kreativität kostet auch viel Energie, wie jede geistige Arbeit. Lesen Sie deshalb, wie Sie weniger kräftezehrend arbeiten, mehr Energie gewinnen und obendrein auch noch mehr Zeit sparen.

Gute Gewohnheiten

Gewohnheiten haben einen schlechten Ruf. Viele Menschen starten zum Beispiel ein neues Jahr mit dem festen Vorsatz, die eine oder andere ungute Gewohnheit zu beenden: Nie mehr rauchen, nicht mehr so oft vor dem Fernseher abhängen, die Finger von der Chipstüte lassen. Doch Gewohnheiten können auch richtig gut für Sie sein. Lesen Sie hier, warum.

Mit Flow Motivation und Produktivität steigern

Im Job ist oft Dienst nach Vorschrift angesagt. Die Zeit kriecht dahin, unsere Motivation ist im Keller, und besonders produktiv sind wir auch nicht. Nun kann das Ursachen haben, die dieser Artikel nicht lösen kann. Aber es gibt etwas, was Motivation und Produktivität beleben kann – den Flow. Was das ist und wie Sie ihn fördern, das erfahren Sie hier.

Wie Autoren, Schriftsteller oder Kreative an ein papierloses Büro gelangen

Viele träumen den Traum vom papierlosen Büro. Ganze Unternehmen ertrinken in Papierbergen und würden am liebsten alles elektronisch erledigen lassen. Logisch, dass es Menschen wie Autoren, die notorisch mit Papier spielen, nicht anders geht. Nun, ein Büro ohne jedes Papier kann ich Ihnen nicht geben. Doch ich kann Ihnen zumindest zeigen, wie Sie Papierstapel und Zettel-Chaos vermeiden.

Kürzere Artikel

Alles an seinem Platz: Ordnung am Arbeitsplatz halten

Halten Sie Ordnung auf Ihrem Schreibtisch. So helfen Sie Ihrem Gehirn, die einzelnen Arbeitsschritte besser auseinander zu halten und den roten Faden nicht zu verlieren.

Aufgaben mit Mind Maps planen und visualisieren

Eine Mind Map kann man für vieles nutzen. Die Visualisierungsmethode nach Tony Buzan ist das „Allzweckmesser“ unter den Kreativ- und Denkmethoden. Sie können mit ihr besser lernen, schreiben, denken – und Ihre Selbstorganisation verbessern. Zum Beispiel, indem Sie Ihre Aufgaben mit einer Mind Map planen und visualisieren.

Mischen Sie Ihre Ziele und Aufgaben nicht

In meinem Kurs “Motiviert ans Werk” lasse ich meine Teilnehmer gern ihre Ziele festlegen, bevor sie daran arbeiten, was ihre Motivation auf dem Weg dorthin hochhalten kann. Und um ihre Ziele besser in den Griff zu bekommen, lasse ich sie diese in Teilziele herunterbrechen. Mancher Teilnehmer schießt dabei sozusagen über das Ziel hinaus. Er oder sie zerlegt seine Ziele nicht in Teilziele, sondern in Aufgaben.