Bleiben Sie auf dem Laufenden:
Newsletter lesen »
Feed lesen »




6 Tipps, wie Sie mit dem Schreiben beginnen

Eigentlich ist es tröstlich zu wissen, dass selbst gestandene Schriftsteller immer wieder Probleme damit haben, mit dem Schreiben zu beginnen. Es ist aber auch frustrierend, wenn einem sogar der Abwasch verlockender erscheint als das, was man doch an und für sich so gern tut. Geht es Ihnen auch so? Dann lesen Sie hier sechs Tipps, wie Sie leichter ins Schreiben kommen.

9 Tipps, wie Sie Ihre Schreibblockade überwinden

Überall wird geschrieben, egal, ob in Alltag, Studium oder Beruf. Jedenfalls meistens. Denn Schreibblockaden können nicht nur gestandene Autoren schrecken, sondern alle lähmen, die einen Stift oder eine Tastatur in die Hand nehmen. Wenn nichts mehr geht und Ihre Texte nicht wollen, versuchen Sie es einmal mit den folgenden Tipps.

Kürzere Artikel

Auch Vorarbeiten sind ein Teil des Schreibens

So mancher Autor klagt: „Ich habe heute überhaupt nichts geschafft bekommen. Gerade mal einen Absatz habe ich geschrieben.“ Dabei übersehen viele, dass sie auch Phasen, in denen es nicht fließen will, für ihr Schreiben nutzen könnten. Ja, dass solche Phasen sogar ein Teil des Schreibens sind oder zumindest sein könnten.

Einen Bezug zum Thema finden

Wenn man über etwas schreiben soll, über das man gar nicht schreiben will, sind Schreibunlust und Blockade vorprogrammiert. Dann kann es Ihnen helfen, wenn Sie einen Bezug zum Thema erkennen und eine Bindung dazu herstellen.

Erste Eindrücke für Ihren Text festhalten

Halten Sie erste Eindrücke, spontane Bilder oder Erinnerungsfetzen fest, solange sie Ihnen noch frisch präsent sind. Damit beugen Sie nicht nur der gefürchteten Schreibblockade vor. Sie werden auch farbiger und lebendiger schreiben.

Natürlich texten: So schreiben Sie, wie man spricht

Viele driften beim Schreiben in eine gehobene Schriftsprache ab. Ihre Texte klingen hölzern und unnatürlich. Es ist mühsam, sie zu lesen. Wenn Sie dagegen schreiben, wie man spricht, folgt Ihnen der Leser so leicht, als ob Sie einen kleinen Schwatz mit ihm halten würden. Einfacher gesagt, als getan? Na, hier habe ich vier Ideen für Sie.

Was für ein Schreibtyp sind Sie?

Der Schreibblockaden-Selbsttest: Ein nicht ganz ernst gemeinter Selbsttest für alle, die an einem durchaus ernsten Problem leiden.

Wie Sie mit mündlichem Erzählen besser schreiben

Schreiben und Erzählen müssen sich nicht ausschließen. Im Gegenteil. Sich oder anderen Geschichten und Texte zu erzählen ist eine bewährte Praxis im Kreativen Schreiben. Kombinieren Sie beide Techniken und bereichern Sie Ihr Schreiben.