Bleiben Sie auf dem Laufenden:  
Schon über 500 Artikel und PDFs  
Newsletter lesen »   



Matthias Wermke: Rechtschreibung für Dummies

Wer ist beschlagener, die Rechtschreibreform zu erklären, als einer ihrer Begründer? Matthias Wermke war Leiter der Dudenredaktion und Mitglied des Rates für deutsche Rechtschreibung. In diesem Buch hilft er sehr verständlich über die Klippen der neuen deutschen Rechtschreibung hinweg.

Matthias Wermke war Leiter der Dudenredaktion, Mitherausgeber des Dudens und Mitglied des Rates für deutsche Rechtschreibung. Er hat auch das Buch „Deutsche Grammatik für Dummies“ geschrieben, das ich bereits früher rezensiert habe. Ich finde ihn beschlagen und kompetent. Er schreibt sehr verständlich mit meist sehr hilfreichen Beispielen. Die sperrige, weniger verständliche Sprache der Rechtschreibregeln führt zwar auch er an. Anschließend erklärt er aber immer noch alles ausführlich.

„Rechtschreibung für Dummies“ folgt in der Gestaltung zu einem guten Teil dem üblichen Format der „Für Dummies“-Reihe. Dazu gehören typische Symbole, den einzelnen Buchteilen vorgeschaltete Cartoons sowie ein Top-Ten-Teil am Schluss. All dies erhöht den Wiedererkennungswert der Reihe. Dazu gehören auch in den Text eingeschobene Abschnitte mit kleinen Anekdoten, Hintergrundwissen und weiterführenden Informationen. Ungewöhnlich ist dagegen in diesem Buch der Übungsteil, der jeweils größere neue Wissensblöcke mit einer Übung abschließt und in einem späteren Kapitel die Lösungen dafür nennt. Das finde ich bei diesem Thema sehr sinnvoll und gelungen.

„Rechtschreibung für Dummies“ widmet sich in erster Linie der neuen Rechtschreibung und ihren Regeln. Es ist keine allgemeine Einführung in die deutsche Rechtschreibung.

Aus dem Inhalt:

Das Buch startet mit der ebenfalls üblichen Autorenvorstellung und Einführung ins Buch. Hier bekommen Sie erklärt, wie Sie das Buch verwenden können, wie es aufgebaut ist und wofür die „Für Dummies“-Symbole stehen.

Teil I Was heißt hier eigentlich richtig schreiben?

Kapitel 1 Der ewige Streit um des Kaisers Bart
Wie hat sich die Rechtschreibung entwickelt vom Mittelalter bis heute? Wie hat sich auch die Reform der Rechtschreibung entwickelt mit alter, neuer und „ganz neuer“ Rechtschreibung?

Kapitel 2 Richtiges Schreiben ist nicht ganz unwichtig
Warum ist Rechtschreibung überhaupt wichtig? Von Diktaten an der Schule abgesehen bleibt es schließlich jeder Firma und jeder Einzelperson überlassen, wie sie schreiben will. Richtiges Schreiben als Dienst am Leser, Ausweis persönlicher Kompetenz und mehr.

Kapitel 3 Keine Angst vor der Rechtschreibung
Tipps, wie man Fehler vermeidet. Wichtige Hilfsmittel wie Korrekturprogramme, Wörterbücher, Sprachberatung. Wie man den Duden benutzt.

Kapitel 4 Übung macht den Meister – und die Meisterin
Auflistung und Erklärung einiger Fachbegriffe

Teil II Wegweiser durch die deutsche Rechtschreibung

Kapitel 5 Von Lauten und Buchstaben
Was hat es mit den Lauten unserer Sprache und dem Alphabet auf sich? Wie sich die Rechtschreibung von Wörtern geändert hat, die im Wortstamm an vergleichbare Wörter angepasst wurden. (Zum Beispiel „platzieren“ statt früher „plazieren“ von „Platz“.) Weitere Neuerungen wie die Schreibung von drei gleichen Buchstaben in Folge, die Veränderungen beim Eszett und die Schreibweise von eingedeutschten fremdsprachigen Ausdrücken.

Kapitel 6 Typisch deutsch: Mal schreibt man groß – mal schreibt man klein
Alles Wissenswerte zur alten (Stand: vor 1996), neuen (Stand: nach 1996) und „ganz neuen“ (Stand: nach 2006) 🙂 Groß- und Kleinschreibung. (Anmerkung: Die diversen Versionen gehen auf die Rechtschreibreform von 1996 sowie die darauf folgenden Modifizierungen und „Reformen der Reform“ zurück, die im Grunde immer noch nicht abgeschlossen sind.)

Kapitel 7 Knifflig, aber lösbar: die Getrennt- und Zusammenschreibung
Hier wird es wirklich knifflig: Wann schreibt man getrennt und wann zusammen – bei Verben Adjektiven, Substantiven, fremdsprachigen Ausdrücken und anderen Wortarten?

Kapitel 8 Kleiner Strich – große Wirkung: der Bindestrich
Wann und wie setzt man den Bindestrich? Der Bindestrich zum Beispiel bei Zahlen, Abkürzungen, Aneinanderreihungen und fremdsprachigen Ausdrücken.

Teil III Worttrennung und Zeichensetzung

Kapitel 9 Wenn am Zeilenende getrennt werden muss
Wie man sich eine Silbentrennung erspart. Allgemeines und Details über die Worttrennung.

Kapitel 10 PunktPunktKommaStrich
Warum ist eine korrekte Zeichensetzung hilfreich und wichtig? Ein umfangreicher Teil zum Komma. Und jeweils kurze Kommentare zu den übrigen Satzzeichen: Punkt, Ausrufezeichen, Fragezeichen, Semikolon, Doppelpunkt, Gedankenstrich, Klammern, Anführungszeichen, Apostroph, Auslassungspunkte, Abkürzungen und Schrägstrich.

Teil IV Übung macht den Meister – und die Meisterin

Kapitel 11 So ist‘s richtig: Auflösung der Einzelübungen

Kapitel 12 Der große Abschlusstest

Kapitel 13 Und so ist’s richtig: Auflösung des Abschlusstests

Teil V Top-Ten-Teil: Das Wichtigste im Überblick

Kapitel 14 Die zehn wichtigsten Regeln guten Schreibens

Kapitel 15 Die zehn häufigsten Fragen zur Rechtschreibung

Kapitel 16 Wichtige Hilfsmittel und Informationsangebote

Anhang mit Literaturverzeichnis und Stichwortverzeichnis

Wie gesagt finde ich das Buch „Rechtschreibung für Dummies“ sehr verständlich geschrieben. Angesichts der komplexen Thematik und des kompakten Wissens kann man sich damit allerdings vermutlich immer wieder irgendwo einschließen und alles noch einmal studieren und noch einmal und noch einmal … 🙂 Doch das mindert nicht den hohen Wert dieses Buchs.

Fazit: Ein sehr hilfreicher Führer durch die neue deutsche Rechtschreibung. Man sollte sich allerdings viel Zeit und Geduld mitbringen oder nur gelegentlich etwas gezielt nachschlagen.

© 2018 Heike Thormann, Erstveröffentlichung 05.06.18

Matthias Wermke, Rechtschreibung für Dummies, Weinheim 2012 (2., überarbeitete und aktualisierte Auflage von 2011), 222 Seiten

Bei amazon bestellen …
(Partner-Link, kleine Umsatzbeteiligung für mich)